• 1_JiuJitsu gerade.jpg
  • 1_Bogensport gerade.jpg
  • 1_badminton-1428046 gerade.jpg
  • 1_Einradhockey gerade.jpg
  • 1_Gesundheitsstudio gerade.jpg
  • 1_GRZ gerade.jpg
  • 1_Boule gerade.jpg
  • 1_Beachvolleyball gerade.jpg
  • 1_Thaiboxen gerade.jpg
  • 1_Judo 1 gerade.jpg
  • 1_Fussball gerade.jpg
  • 1_GRZ_Fitness gerade.jpg
  • 1_judo2 gerade.jpg
  • 1_FF Dankbar 2022 gerade.jpg
  • 1_volleyball gerade.jpg
  • 1_Kunstradsport gerade.jpg
  • 1_FF gerade.jpg
  • 1_Basketball gerade.jpg
Viele gute Ergebnisse der jüngsten Teilnehmer

Viele gute Ergebnisse der jüngsten Teilnehmer

Die Kunstradsportlerinnen der DJK Eintracht Stadtlohn machten sich am Sonntag auf zum Grenzlandpokal nach Kevelaer. Dies war ein weiterer Wettkampf der Nachwuchsrunde für die Schülerklassen U11 und U13.

Den Anfang machten die Schülerinnen U15 Maja W., Wanda A. und Amelie R. Maja zeigte eine gute Leistung und erreichte 40,08 Punkte. Für Wanda lief es leider nicht gut und sie erreichte nur 34,12 Punkte.

Einen Sahne-Tag erwischte Amelie und sie siegte souverän mit 54,43 Punkten, was auch eine neue Bestleistung bedeutet. Maja belegte den 4.Platz und Wanda den 5.Platz. Nach einer kurzen Pause ging Amelie zusammen mit Johanna S. im 2er an den Start und die beiden konnten ohne Probleme die neue Übung Sattellenkerstand/Sattelstand zeigen. Auch bestätigten sie ihre Leistung und siegten mit 26,64 Punkten. Auf den zweiten Platz kamen Maja und Wanda mit 19,39 Punkten. Nach langer Wettkampfpause ging Jule W. im 1er der Juniorinnen an den Start. Ihr merkte man die Nervosität an, was ihr mehrere kleiner Abzüge brachte. Am Ende belegte Jule mit 56,20 Punkte den 2.Platz. Bei den Schülerinnen U9 startete Lusia L. und sie zeigte viele Übungen leider zu kurz und somit kam Luisa mit 14,29 Punkten nur auf den 6.Platz. Mit gleich 5 Sportlerinnen waren wir bei den Schülerinnen U11 am Start. Den Anfang machten Maja B., Mia K., Sophia O. und Thea W., wobei es für Maja heute auch nicht rund lief und sie einen großen Punktabzug in Kauf nehmen musste. Für die anderen drei Sportlerinnen lief es super und alle steigerten ihre Bestleistung. Als letzte Starterin der Disziplin ging Johanna an den Start und auch für sie war es ein super Tag mit neuer Bestleistung. Sie wurde knapp geschlagen und belegte den 2.Platz mit 43,61 Punkten. Thea wurde 11., Mia wurde 15., Sophia 16. und Maja 17.