• 1_Einradhockey gerade.jpg
  • 1_Thaiboxen gerade.jpg
  • 1_Judo 1 gerade.jpg
  • 1_Gesundheitsstudio gerade.jpg
  • 1_FF Dankbar 2022 gerade.jpg
  • 1_badminton-1428046 gerade.jpg
  • 1_GRZ_Fitness gerade.jpg
  • 1_volleyball gerade.jpg
  • 1_Kunstradsport gerade.jpg
  • 1_Boule gerade.jpg
  • 1_Bogensport gerade.jpg
  • 1_Beachvolleyball gerade.jpg
  • 1_JiuJitsu gerade.jpg
  • 1_FF gerade.jpg
  • 1_judo2 gerade.jpg
  • 1_GRZ gerade.jpg
  • 1_Fussball gerade.jpg
Stadtlohner Volleyballerinnen stehen im Pokalfinale

Stadtlohner Volleyballerinnen stehen im Pokalfinale

Die Stadtlohner Volleyballerinnen haben sich in der Vorrunde des Kreispokales des Kreises Borken bisher souverän geschlagen. Gleich in der ersten Runde mussten die  Damen gegen den Bezirksligisten TV Gescher ran. Doch der Gegner stellte kein Problem für die Stadtlohnerinnen dar und man konnte den höherklassigen Gegner mit 3:0 besiegen.

Auch in der zweiten Runde wartete wieder ein Bezirksligist. Die Raesfelder VG war in der Stadtlohner Halle zu Gast und musste sich auch mit 3:0 geschlagen geben. Im Halbfinale wartete dann die dritte Mannschaft der DJK. Ein spannendes Spiel, welches aber am Ende auch verdient an die erste Mannschaft ging und 3:0 gewonnen werden konnte.

Der Gegner im diesjährigen Pokalfinale kommt aus Reken und spielt derzeit in der Landesliga im Mittelfeld. Also eine große Aufgabe mit für Frauen aus Stadtlohn, die dem Spiel entgegen fiebern, denn in der Liga läuft es momentan für die Stadtlohnerinnen problemlos. Alle Spiele konnten mit 3:0 gewonnen werden und so stehen die Damen bisher ungeschlagen an der Tabellenspitze der Bezirksklasse. Neben dem Ziel in die Bezirksliga aufzusteigen hoffen die Frauen jetzt auf ein tolles Spiel gegen die Mannschaft aus Reken. Verzichten müssen die Stadtlohnerinnen leider weiterhin auf Mannschaftskapitänin Joke Wassing, die sich im zweiten Pokalspiel den Finger gebrochen hat. Dennoch blickt Trainerin Maria Reining dem Pokalfinale positiv entgegen und hofft, dass die Damen endlich mal zeigen können was sie drauf haben und sieht auf jeden Fall das Potential in der Mannschaft, es dem Gegner aus Reken nicht allzu leicht zu machen.

Das Spiel beginnt am Mittwoch um 20 Uhr in der Sporthalle am Geschwister Scholl Gymnasium und die Mannschaft freut sich auf viele Zuschauer, die das Team unterstützen.